Buch

„YES, we are learning. From chaos comes spontaneous order, and then back to chaos. One catastrophe to true love, an encounter with death, our travel as humans. It is beautiful and it is confusing.“

Kevin Orosz – Sex, Masculinity and God

Sex, Masculinity and God ist eine trialogische Auseinandersetzung mit Kevin Ororsz und Cadell Last, die sich mit sexueller Differenz, Ethik, Liebe und Tod in der heutigen Gesellschaft befasst und sich dabei besonders auf einen neuen Ansatz der Männlichkeit, die Überwindung gewaltsamer patriarchaler Strukturen und den Verlust der Orientierung über die Komplexität der Geschlechter konzentriert.

Die Philosophie des Realen muss Sex beinhalten, aber jenseits der irritierenden sexuellen Anziehungskraft liegt die Frage nach der menschlichen Liebe und der Ethik und der Beziehung zur umfassenden, alles einschließenden Liebe Gottes.

Bilden Sie Ihre sexuelle Anziehungskraft und erweitern Sie Ihre menschliche Existenz.

„…, we get a taste of eternity, but not the whole thing. And then we have to deal with temporality. We are in time, but it is as if eternity shines through. And then, how do we balance the two?“

Daniel Dick – Sex, Masculinity and God

Das Ego wird auf einen anderen Menschen fixiert. Plötzlich stellt man fest, dass er nicht der andere ist, für den man ihn hält. Man erlebt dies als eine Tragödie, weil das Ego sterben muss. Aber man kann es auch als eine höhere Wahrheit erleben, in dem Sinne, dass hier ein neuer Raum ist, um etwas noch Interessanteres zu werden, möglicherweise.

Cadell Last – Sex Masculinity and God